HWB-Newsletter bestellen
Abmelden oder Profil ändern?

ALPIkord

Echtholz-Schichtstoff mit lackierter Oberfläche

ALPIlignum-Furniere erhalten eine zeitgemäße, mehrschichtig lackierte Oberfläche, die die Schönheit des Holzes hervorbringt und verfügen über ein Phenolharz-Kraftpapier als Träger

Das Ergebnis ist ein Echtholz-Schichtstoff, bereits lackiert und direkt einsetzbar. Es punktet mit einer beachtlichen Senkung der Verarbeitungszeiten und - kosten, da hier das Zusammensetzen und Lackieren entfallen. Die Praxistauglichkeit wird durch die hohe Qualität der Oberfläche und die aufwendige Lackierung sichergestellt.

ALPIkord ist somit eine Weiterentwicklung des multilaminierten Holzes, es vereint die Anmut und Wärme des Holzes mit der Vielseitigkeit des unter Hochdruck verpressten Schichtstoffes (HPL).

 

Anwendungsbereiche

Oberflächen für Möbel, Türen, Wand- und Deckenverkleidung, sowie für die Innen-Architektur beim Innenausbau von Hotels, Restaurants, Büros, Yachten, Flugzeugen und Kreuzfahrtschiffen. Und selbstverständlich auch für den Ladenbau.

 

Oberflächenausführungen

ALPIkord gibt es mit verschiedenen Oberflächen. Die vier Standard Oberflächen kombinieren und verstärken das taktile und visuelle Empfinden. In der "Kollektion" wird ALPIkord fast ausschließlich mit der gebürsteten GROOVE-Oberfläche angeboten.

GROOVE (gebürstet, 5 Gloss), gebürstet und matt lackiert zeigt diese Oberfläche den Charakter von natürlichem und unbehandelten Holz.

WAX (Natureffekt, 5 Gloss), Matt-Lack verleiht dem Holz einen zarten Look typisch für gewachsene und geölte Oberflächen.

LIGHT GLOSS (Seidenglanz, 15 Gloss), der denzente Glanz erweckt den Eindruck alter Handwerkstradition.

BRIGT GLOSS (Hochglanz, 40 Gloss), hochglänzend und edel.

 

MAßE

Kollektion: 3050 x 1300 mm

Standard: 3050 x 1300 mm / 2500 x 1250 mm

Auf Anfrage: kundenspezifische Abmessungen bis max. 3050 x 1300 mm

 

KOLLEKTION/MENGEN

Neben den Kollektions-Artikeln, können nahezu alle ALPIlignum-Furniere, ab einer Menge von ca. 20 Blatt auch als ALPIkord gefertigt werden.

 

 

Leistungsdaten

Ein Holz mit hohen Leistungsdaten

Obwohl die Attraktivität des traditionellen Holzes beibehalten wird, überzeugt das Holz von Alpi neben der außergewöhnlichen Gestaltungsvielfalt mit technologisch innovativen Möglichkeiten. Die Arbeitsresultate in den verschiedenen Anwendungsbereichen heben sich deutlich von denen herkömmlicher Verarbeitungsmöglichkeiten ab.

Die Melamin-Oberflächen können problemlos mit Feuerbeständigkeits-merkmalen ausgestattet werden: mit IMO MED Feuerbeständigkeitszertifikat mit Holologierung Klasse 1 oder mit Zertifizierung Klasse B-S1.d0.

Europäisches Zertifikat

Die AlpiKord Blätter in Melaminoberfläche (Stärke 1,3 mm) können auf Anfrage mit den Merkmalen der Europäischen Norm 13501-1:2002 Klasse B-S1.d0 bezüglich der Reaktion auf Feuer der Bauwerkmaterialien bescheinigt werden.

Verwendung und Pflege

Einsatzmöglichkeiten

Die AlpiKord Blätter werden grundsätzlich wie das traditionelle HPL mit Melaminpapieroberfläche verarbeitet und gelagert. Trotzdem erfordern einige Besonderheiten der Holzoberfläche besondere Aufmerksamkeit. AlpiKord Blätter müssen immer horizontal gelagert werden, Oberfläche an Oberfläche, in einer Umgebung mit gemäßigter Temperatur (ca. 20°C) und einer entsprechenden relativen Luftfeuchtigkeit von ungefähr 60%. Wie für alle Holzoberflächen gilt auch für AlpiKord: eine gute Haltbarkeit auf Dauer kann erreicht werden, indem man die Blätter mit einem blickdichten, wenn möglich dunklen Blatt Papier oder Plastik vor Licht schützt.

Handhabung

Die Blätter sollten immer von zwei Personen verarbeitet werden. Für den Schnitt und die Verleimung müssen weder spezielle Werkzeuge noch Klebemittel verwendet werden. Da AlpiKord häufig in Form von Rollen geliefert wird und längere Transportwege bei unterschiedlichsten Temperaturen absolviert, sollte das Material und das dafür vorgesehene Trägermaterial stets vor der Verarbeitung für mindestens 24 Stunden in ein und derselben Umgebung flach liegend klimatisiert werden.

Kleben/Verleimung

Der Einsatz eines guten Vinylleims (unverdünnt) ist jedoch empfehlenswert, da er ein härteres Haftvermögen garantiert und so dimensionale Bewegungen durch Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen reduziert. Um bei der Verwendung von Klebern, beispielsweise Bostik, Blasenbildung zu vermeiden sollte die benötigte Trockenzeit unbedingt eingehalten werden. So kann das Lösungsmittel (bzw.das Wasser bei Klebern auf Wasserbasis) ausreichend verdunsten Folgen Sie immer genau den Gebrauchsanweisungen der verwendeten Klebemittel. Nach der Verpressung ist auf eine gleichmäßige Auskühlung der beiden Plattenseiten zu achten, da die Platten sich ansonsten verziehen könnten.

Farbkonstanz

Wie bei natürlich gewachsenem Holz kann auch bei AlpiKord Oberflächen verständlicherweise nicht für eine 100%-ige Konstanz in der Farbe zwischen unterschiedlichen Produktionschargen garantiert werden. Eine leichte Farbdifferenz zwischen zwei Plattenserien ist gelegentlich möglich...

Lichtreaktion

Naturholz und auch die Holzoberfläche AlpiKord reagiert auf direkte und indirekte, natürliche und künstliche Lichtexposition (Glüh- und Neonlampen). Eine progressive Veränderung der Oberfläche im Laufe der Zeit ist daher ein natürliches Phänomen.
Wärme und Feuchtigkeit interagieren dabei besonders mit dem Licht und beschleunigen den Alterungsprozess. Überdies können helle Artikel mit Melaminoberfläche und direkter und aggressiver Lichtexposition eine schnelle und irreguläre Veränderung der Originalfarbe aufweisen.

Reingung und Wartung

Die behandelten AlpiKord-Oberflächen sind leicht mit einem feuchten Tuch und eventuell mit nicht kratzenden Reinigungsmitteln zu reinigen. Im Falle von widerstandsfähigen Flecken können Alkohol, Ammoniak oder andere leichte Lösungsmittel verwendet werden. Bitte kein Aceton oder Trichloräthylen auf Silk und AF2 Oberflächen einsetzen.

Melaminoberfläche

Die Platten mit Melaminoberfläche sind besonders aufgrund ihrer höheren Abriebfestigkeit für die Anwendung auf horizontalen Oberflächen (Tischen, Theken usw.) geeignet. Allerdings weisen sie im Vergleich zu den ihnen entsprechenden Blättern mit Polyurethanoberfläche eine ähnliche aber nicht identische Farbe auf. Daher ist ein direktes Aneinanderreihen von Platten derselben Struktur aber unterschiedlicher Oberfläche nicht ratsam. 

Die oben angeführten Informationen und Daten sind Resultat unserer langjährigen Erfahrung. Sie stellen aber keine verpflichtende Verantwortung der Gesellschaft bzgl. der Art und Weise der Weiterverarbeitung des Holzes durch unsere Kunden dar. Unser Labor und unser technischer Service stehen direkten Anfragen der Kunden jederzeit gern zur Verfügung.