HWB-Newsletter bestellen
Abmelden oder Profil ändern?

EUTR 995/2010

EU-Verordnung 995/2010

Die EUropeanTimberRegulation (EUTR) 995/2010 besagt, „Das Inverkehrbringen von Holz oder Holzerzeugnissen auf den europäischen Binnenmarkt aus illegalem Einschlag ist verboten.“ 

Ziel der zum 03. März 2013 voll umfänglich in Kraft tretenden Verordnung ist die Bekämpfung des illegalen Holzeinschlags und des damit verbundenen Handels.

Kurz gesagt, der Handel mit exotischen Hölzern, deren Herkunft nicht einwandfrei nachgewiesen kann, ist strafbar.

Die HWB Furniere & Holzwerkstoffe GmbH agiert per Definition als Händler und informiert sich fortlaufend, entsprechend der geforderten Sorgfaltspflicht, über die Herkunft der von Ihr gehandelten Waren und holt regelmäßig offizielle Bestätigungen der Vorlieferanten ein.

Dementsprechend bestätigen wir, dass die von uns gehandelten Produkte originär sind und aus nachvollziehbaren und legalen Quellen stammen. Vermischungen finden nicht statt bzw. werden gekennzeichnet.

Insbesondere im Bezug auf Alpi-Furniere erklären wir, dass die von uns gehandelten Alpi-Furniere ausschließlich aus den Holzarten Pappel, Ayous und Linde hergestellt werden, deren Identifizierung über die selbsterklärende Artikel-Bezeichnung, die Sie in allen unseren Begleit-Dokumenten finden, erfolgen kann. Nämlich:

Holz 1 = Pappel (z.B. Artikel-Bez. SBT 1S12/...)
Handelsname: Pappel/Poplar
Botanische Bezeichnung: Populus
Herkunft: Europa/Italien

Holz 2 = Ayous (z.B. Artikel-Bez. ST 2V73/...)
Handelsname: Abachi, Ayous, Obeche
Botanische Bezeichnung: Triplochiton scleroxylon
Herkunft: Westafrika

Holz 23 = Linde (z.B. Artikel-Bez. EBF 23E195/...)
Handelsname: Linde/Basswood
Botanische Bezeichnung: Tilia
Herkunft: Europa, Amerika

Darüber hinaus erlauben wir uns, auf unsere FSC-Zertifizierung GFA–COC–002412 hinzuweisen, die es jedem Kunden oder Interessenten ermöglicht, FSC-zertifizierte Ware von der/über die HWB GmbH zu beziehen.