Aktuelles

zur Übersicht

Legacy-Kollektion von ALPI

Verlorene und aussterbende Hölzer

Die anhaltend starke Nachfrage und illegale Entnahmen haben dazu geführt, dass einige sehr beliebte Hölzer vom Aussterben bedroht sind und der Handel damit zum Erliegen gekommen ist.

 

ALPI tritt mit der von Piero Lissoni betreuten „Legacy Kollektion“, für den Schutz und Erhalt von bedrohten oder seltenen Holzarten ein und macht diese Furniere wie Ebenholz, Palisander, Rosewood, Teak, Wengé und Zebrano wieder verfügbar.

 

Was sich auf den ersten Blick wie ein Widerspruch anhört, erklärt sich durch ALPI’s innovative Technologien. ALPI setzt für die ressourcenschonende Reproduktion von Furnieren, nur Pappel, Linde und Ayous Hölzer ein. Durch die verschiedensten Produktionsschritte entsteht aus den Basishölzern letztendlich ein völlig neues Furnier, optimiert in Größe und Qualität, sowie reproduzierbar in allen gewünschten Mengen.

 

Das rekonstruierte ALPI-Echtholz-Furnier kann ohne schlechtes Gewissen und natürlich gesetzeskonform eingesetzt werden. Die so erschaffenen ALPI-Furniere treten damit das Erbe dieser bedrohten und geschützten Hölzer an und können uns somit weiterhin mit ihre Schönheit und Natürlichkeit begeistern und erfreuen.

 

Die „Legacy Kollektion“ besteht z.Zt. aus: